"Bruderschaft on Tour" - Juni

22.06.2019

Oberdollendorf - romantisch gelegen im Siebengebirge, von Weinbergen umgeben, am nördlichen Ende des Mittelrheintals. Diese Verbindung mit dem Rhein wollten wir anlässlich der monatlichen Aktion „Bruderschaft on Tour“ im Juni weiter verstärken und dabei die Schönheit unserer Heimat vom Fluss aus betrachten. Die Organisation dieser Veranstaltungsreihe wechselt innerhalb des Vorstandes, nun durften die beiden Schriftführer Tobias Grünthal und Gregor Werfel einen Tag gestalten.

Am Samstag trafen wir uns daher bei sommerlichen Temperaturen an der Stadtbahn. Auch Mitglieder der Männerbruderschaft waren der Einladung gefolgt, denn mit ihnen teilen wir nicht nur den gleichen Namenspatron und Vereinsideale, sondern auch eine vergleichbare Freude an gemeinsamen Ausflügen. Schnell waren wir mit der Bahn am Schiffsanleger in Königswinter, gerade noch rechtzeitig, um das Schiff anlegen zu sehen. Nachdem wir bereitwillig den Preis am Kassenhäuschen beglichen, machte wir es uns auf dem Achterdeck der MS Rhein Energie gemütlich.

Man servierte uns gekühlte Getränke, unser König ermahnte uns an den Sonnenschutz zu denken und wir starteten unsere Fahrt Rheinaufwärts. Dabei genossen wir neben dem Fahrtwind vor allem den Ausblick auf die Weinberge, den Drachenfels und Rolandsbogen, die Brückenpfeiler von Remagen und die Erpeler Ley, bis wir hinter einer Flussbiegung Linz erahnen konnten. Dort angelegt verließen wir das Schiff in Richtung Altstadt, vorbei am Burgplatz bis hin zum Marktplatz von Linz, welcher durch die alten Fachwerkhäuser gemütlich erschien und zum Verweilen einlud. Wir setzten uns in eines der zahlreichen Straßencafés und nahmen ein spätes Mittagessen ein. In geselliger Runde unterhielten wir uns über unsere Bruderschaften, die zurückliegende Pfingstkirmes und die Eindrücke der Hinfahrt.

Am späten Nachmittag gingen wir zum Rhein zurück. Die Rückfahrt wurde jedoch nicht vom Köln-Düsseldorfer durchgeführt, es legte stattdessen das Schiff „Petersberg“ an. Ein klarer Heimvorteil, da dieses auch den Anleger in Niederdollendorf bediente und wir so näher am nächsten Ziel, der Jaasse-Kirmes waren. Eventuell wurde auch hier an Deck das ein oder andere Bruderschaftslied angestimmt und kühles Bier getrunken. Erneut betrachteten wir die Schönheit des Rheins vom Sonnendeck aus.

Angekommen besuchten wir nach einer kurzen Pause am Kiosk der Fähre die Jaasse-Kirmes. Gerne wollten wir an die positiven Eindrücke von Fronleichnam anknüpfen, denn bereits zwei Tage zuvor haben wir einige fröhliche Stunden dort verbracht. Diesmal jedoch in zivil gekleidet, mischten wir uns unter die anwesenden Freunde aus Niederdollendorf und sangen zur Musik der Niederdollendorfer Bläserfreunde bis spät am Abend. Ein Tag, der uns bestätigt hat, die Veranstaltungsreihe fortzusetzten, aber auch häufiger mit der Männerbruderschaft in einen Austausch zu gehen und so beide Bruderschaften gemeinsam in die Zukunft zu führen.


Bruderschaft on Tour - Februar chevron_right

library_books Alle Artikel